FBM 2018

Auch dieses Jahr war es wieder so weit, es ging zur Buchmesse!
Das hieß am Samstag um 7 Uhr am Treffpunkt zu erscheinen. Unsere VHS hatte einen Bus organisiert und auch die Reisegruppe war wieder bunt gemischt.
Zwei Termine standen an. Einer am Morgen, der Bittersüße Blogger-Brunch von Impress, und einer am Nachmittag, die exklusive Verlagsvorschau von Impress, Dark Diamont, Piper und Ullstein. Dazwischen viel Zeit um durch die Gänge zu laufen und sich zu verlieren.

Der Bittersüße Blogger-Brunch

Tanja Voosen

Auch dieses Jahr lud Impress zu einem kleinen Brunch ein. Es gab kleine Köstlichkeiten und warmen Kakao. Viele Autoren waren vor Ort und man konnte sich mal wieder mit ihnen unterhalten und sich austauschen. Endlich habe ich auch Tanja Voosen persönlich getroffen. Bisher hatte ich nur über soziale Medien Kontakt zu ihr. Daher war es umso schöner sie endlich zu treffen. Sie ist eine echt liebe Person und es hat Spaß gemacht mit ihr zu reden.
Mira Valentin und Kathrin Wandres waren ebenfalls vor Ort und trugen dabei echt tolle Cosplays. Leider habe ich kein Bild von ihnen gemacht, wie von so viele anderen Autoren auch nicht. Ich schaue mir die Menschen lieber selbst an als durch die Linse.
Jedenfalls war auch Lisa Rosenbecker da, ebenso wie Felicitas Brandt. Wahrscheinlich sind noch sehr viele mehr dort gewesen, doch leider habe ich nicht alle erkannt.

Kleine Bücher für die Seele

Beim Schlendern durch die Messe findet man viele kleine und große Schätze. Ich habe so viele Bücher entdeckt, die ich am liebsten mitgenommen hätte. Zum meinem eigenen Glück war ich am Samstag da, sonst wäre ich wohl pleite.
So im Vorbeigehen konnte ich einen Blick auf Sebastian Fitzek erhaschen, er hatte gerade eine Autogrammstunde und die Schlange zu ihm war ewig lang. Bei Laura Kneidl sah es nicht unähnlich aus. Die Leute vom Verlag hatten große Mühe alles organisiert zu halten, denn es waren wirklich sehr viele, die da anstanden.

Ich hatte auch das Glück Ralph Ruthe zu treffen. Ich liebe seine Comics und Videos. Zu meinem Erstaunen waren bei ihm nicht so viele Menschen, nun ja, Glück für mich. Ohne es zu wollen bin ich auch bei einem Gespräch mit Iny Lorenz gelandet. Nun, das Autorenpaar ist wirklich sympathisch, allerdings sind ihre Bücher absolut nicht mein Fall. Historische Romane konnten mich bisher einfach nicht für sich gewinnen. Bei Marah Woolf war ich dann eher an der richtigen Stelle. Ihre Bücher sind toll und mit viel Gefühl geschrieben. Allerdings war auch hier die Schlange ewig lang.

Die exklusive Verlagsvorschau

Um 16:30 war dann auch die Verlagsvorschau, auf die ich mich sehr gefreut habe. Die digitalen Imprints von Carlsen, Piper und Ullstein haben ihre Neuerscheinungen vorgestellt und auch das kommende Programm. Es war wirklich interessant, da auch Autoren aus ihren kommenden Werken vorgelesen haben. Leider war es mir nicht möglich bis zum Ende zu bleiben, da unsere Abfahrt auf 17:30 festgelegt wurde.
Schade, ich wäre gerne geblieben.

Tja, das war meine Buchmesse. Ich hätte gerne mehr gesehen und mehr Autoren getroffen, doch der Tag dauert nicht ewig und an mehreren Orten gleichzeitig zu sein ist mir nicht möglich.
Wie war denn eure Buchmesse?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.