Liebe ist mein Gefühl für dich – Linda Lael Miller



Reihe: Mustang Creek 2
Taschenbuch: 304 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch (11. September 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3956497063
Preis: als eBook 8,99, TB nur noch gebraucht
Come in: Rezensionsexemplar/Netgalley

Inhalt

Drake Carson ist ein wahrer Cowboy, der seine Ranch und das Landleben liebt. In letzter Zeit sind allerdings einige Probleme aufgetreten, die ihm Kopfschmerzen bereiten. Eins davon ist ein wilder Hengst, der seine Stuten weglockt. Ein anderes ist eine attraktive Tierforscherin, die eben diesen Hengst beobachten und studieren will. Lucinda Hale untersucht die Auswirkung von Wildpferden auf Farmtieren und wurde dafür von Drakes Mutter dazu eingeladen es bei ihnen zu tun. Und so muss sich der grummelige Mann der schönen Frau stellen, denn trotz seines Unwillen, ist er ein Gentleman und fühlt sich verpflichtet Lucinda bei ihren Untersuchungen zu beschützen. So dauert er gar nicht lange, bis sich auch Gefühle einschleichen.

Meine Meinung

Drake Carson ist der mittlere Bruder der Carsons. In Mustang Creek führt er die Familienranch und kümmert sich um das Land und die Tiere. Er ist ein sehr ruhiger Mann, der sich seine Gefühle nicht immer anmerken lässt.

Anders als seine Brüder, hat Drake keinen Drang sich weit von Mustang Creek zu entfernen. Hier ist sein Land und hier sind seine Tiere. Sie begleiten ihn überall hin und bekommen viel von seiner Aufmerksamkeit. In der Liebe hatte auch er bisher kein Glück, denn zu oft gilt sein Engagement der Ranch statt irgendwelchen romantischen Dates. Daher überrascht es ihn selbst, dass Lucinda ihm so sehr unter die Haut geht.

Die schöne, sture und temperamentvolle Frau stellt sich ihm immer wieder entgegen und bietet ihm die Stirn. Ihre Art macht ihn neugierig, weshalb er sie gerne etwas ärgert und reizt. Obwohl ihr Einsatz für die Wildpferde ihn auf die Palme treibt, kann er nicht umhin sie für ihren Idealismus zu bewundern. Ihre Leidenschaft und ihr Einsatz beeindrucken ihn, doch sein Beschützerinstinkt will sie auch von allen Gefahren durch die Tiere fernhalten.

Lucinda Hale ist eine Tierforscherin und ebenfalls ein großes Herz für Tiere. Dank Blythe bekommt sie die Gelegenheit auf der Carson Ranch ihre Forschungen zu betreiben. Mutig wagt sie sich in die Nähe der Tiere und triebt Drake damit in den Wahnsinn. Allerdings ist Luce, wie sie genannt wird, auch etwas scheu. Sie ist mehr eine Beobachterin als jemand, der anfassen und berühren will. Es macht ihr auch Spaß Drake und seine Brüder zu beobachten, denn obwohl sie sich immer zanken und einander auf die Palme treiben, ist ihre Liebe und Verbundenheit zueinander klar erkennbar. Luce bemerkt auch aber, dass der sture und dickköpfige Drake ihr nicht mehr aus dem Kopf geht, ihr durch ein Lächeln den Atem raubt und sich langsam in ihr Herz schleicht. Doch erst der absolut romantische Kuss beim Sonnenuntergang überzeugt sie davon, dass sie mehr von ihm will.

Während Drake und Lucinda noch versuchen die Beziehung zwischen ihnen zu definieren, hat der Rest der Familie längst beschlossen, dass sie zusammen gehören. Insbesondere Blythe plant schon voraus und hat beinahe die komplette Hochzeit vorbereitet. Mace und Slater nutzen die Gelegenheit, um Drake zu ärgern und wie es bei ihnen üblich ist, schließen sie auch Wetten ab, was viel Humor in die Handlung bringt.

Neben der Liebesgeschichte liegt ein starker Fokus auch auf den Tieren. Drake hat ja seine Hunde immer um sich, dann sind da noch die Wildpferde. Die Protagonisten versuche alles zu tun, um sie vor Schaden zu bewahren und die Problematiken zu lösen, die sie verursachen. Dabei geraten zwar Drake und Luce immer wieder aneinander, gehen aber auch Kompromisse ein.

Wie schon der erste Band, überzeugt auch dieses Buch mit viel Humor, tollen Charakteren und einer Liebe und Leidenschaft für Tiere und das Land. Mit wunderbaren Beschreibungen erwacht die Ranch mit ihren Bewohnern zum Leben und lädt mit einer gewissen Ruhe zum Verweilen ein. Die Vorfälle mit den Tieren sorgen für Spannung, während Drake langsam beginnt die Romantik in den Alltag einzubringen. Die Carsons selbst überraschen immer wieder und sorgen für viele Lacher, denn die herzlich verrückte Art von ihnen macht einfach Spaß.

Fazit

Auch der 2. Band um die Carson Brüder begeistert wieder mit einer tollen Liebesgeschichte. Als sture Protagonisten machen es Drake und Lucinda einander nicht leicht, doch irgendwie gelingt es ihnen doch zueinander zu finden. Die gemeinsame Leidenschaft für Tiere spielt dabei eine große Rolle. Spannend und witzig geschrieben, bietet die Handlung die perfekte Lektüre für einen gemütlichen Abend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.