Midwater Saga – Paula Bergström

Die Midwater Saga ist eine dreibändige Buchreihe aus dem History Romance Genre. Andrea Wölk veröffentlichte diese Trilogie unter ihrem Pseudonym “Paula Bergström” bei Edel Elements. Dabei handelt es sich um Kurzgeschichten, die inzwischen auch in einer Gesamtausgabe erhältlich sind.
Jede Kurzgeschichte ist so aufgebaut, dass sie unabhängig von den anderen gelesen werden kann. Inhaltlich geht es bei allen um die zweite Chance für die Liebe.

Band 1: Dir versprochen

Lady Fawn Midwater war schon als Kind Francis Bankbain, dem Duke of Addington, versprochen. Doch Francis heiratete eine andere, die ein Kind von ihm unter dem Herzen trug. Nun ist er seit einigen Jahren Witwer und lebt zurückgezogen. Sein bester Freund Shamus Woodblank, der Earl of Croyden, ist der Meinung, dass Francis sich wieder verheiraten sollte. Auf einem Empfang treffen Fawn und Francis aufeinander. Sie nimmt ihm immer noch übel, dass er sie wegen einer anderen verlassen hat. Als er an Informationen kommt, macht er Fawns Vater ein Angebot, dass Bowen Midwater nicht ablehnen kann … 

Band 2: Dir verpflichtet

Per Vertrag wurde festgelegt, dass die älteste Tochter des Viscont of Avon, den ältesten Sohn des Earl of Lonsdale heiraten soll. Davon will Imogen jedoch nichts wissen. Da sie ihren Bräutigam auf den Tod nicht ausstehen kann, flieht sie mit Lupus Cardiff, einem verarmten entfernten Cousin. Jedoch endet diese Fluch eher als vermutet und Imogen wird aus einer heiklen Situation gerettet. Nun steht sie in der Schuld von Stuart Woodstock, der ihr plötzlich gar nicht so zuwider scheint, wie sie vermutet hat. Allerdings ist sie jetzt diesem Mann verpflichtet, was ihre Lage nicht besser macht …

Band 3: Dir verziehen

Gwendolyn Beckfinch ist vom Leben enttäuscht. Obwohl sie die älteste Tochter des Earl of Hatfield ist, arbeitet sie im Laden von Mrs Coburn, der feinsten Hutmacherin in London. Nach einem Zwischenfall bei ihrem Debüt in der feinen Gesellschaft, hat sie sich von ihrer Familie getrennt, um diese vor einem Skandal zu schützen. Als Blair Franklin den Laden betritt, ist die Vergangenheit plötzlich wieder präsent. Blair, der mitlerweile den Titel des Duke of Rathbone geerbt hat, erkennt in Gwendolyn die Frau wieder, die er einst geliebt, aber vor der feinen Gesellschaft bloßgestellt hat. Er bittet Gwen um Vergebung, doch sie kann ihm nicht verzeihen …

Persönliches Fazit

Da ich persönlich Historicals überaus gerne lesen, haben mir diese Kurzgeschichten wirklich gut gefallen. Mit Herzschmerz, etwas Erotik und ganz viel Gefühl wurde auch auf wenigen Seiten eine gewisse Spannung aufgebaut. Verbunden mit den Fehlern der Vergangenheit oder der eigenen Sturheit, macht es Spaß dem Weg der Protagonisten zu folgen. Die Autorin hat hier auch einen ganz tollen Schreibstil bewiesen, weshalb die wenigen Seiten im Nu verfliegen.
Es sind schöne Geschichten, aber doch eher für Liebhaber des Genres geeignet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.