~ Jahresabschluss 2020 ~

Zuallererst möchte ich euch allen ein Frohes Neues Jahr wünschen. Lasst uns alle Daumen drücken, dass 2021 besser wird als sein Vorgänger. Auf das wir alle Gesundheit, Glück und Liebe an unserer Seite haben werden.

Ich muss leider zugeben, dass 2020 absolut nicht mein Jahr war. Lesetechnisch war es ein absoluter Reinfall. Mich begleitete eine Leseflaute, die ich einfach nicht loswerden konnte. Irgendwann hab ich es aufgegeben mich zum Lesen zu zwingen.
Wobei, so ganz ist das nicht richtig. Ich habe einiges gelesen, allerdings waren es Fanfics. Jaaaa … nachdem ich die Koreanische Band BTS für mich entdeckt habe, habe ich alle möglichen Fanfics über sie gelesen. Manche waren echt heiß, wenn ihr versteht.

In diesem Sinne war ich auch nicht in der Lage meine Challenges zu beenden, was irgendwie schade ist. Egal wie oft ich bisher versucht habe an Challenges teilzunehmen, ich habe es nie geschafft sie auch abzuschließen. Eine echt traurige Tatsache. Warum lass ich mich bloß immer wieder zu ihnen hinreißen? Eigentlich sollte ich meine Lektion inzwischen gelernt haben.

Mein Jahr in Zahlen

Gelesen:
19 Titel = 8 Bücher + 11 eBooks
Begonnene aber nicht beendete Challenges:
– Impress-Blogger-Challenge
– Carlsen Challenge
– LYX Challenge
Begonnene Buchreihen:
– Bedlam Brotherhood
– Jahr-Reihe
– MeeresWeltenSaga
– Blackcoat Rebellion
– Love NXT
– The Scars Chronicles
Beendete/Abgebrochene Buchreihen:
– Jahr-Reihe
– Astro Quickies
Vorgestellte Neuerscheinungen:
– 119 Titel
Davon eingezogen:
23 Titel

Interessante Fragen ans Leserherz

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat?

Auch wenn meine Auswahl eher klein ist, würde ich “Ein Jahr zum Leben” nennen. Ich hatte es damals gelesen, weil es zu einer Challenge passte, war aber am Ende wirklich überrascht. Emilia Fuchs hat hier eine wunderschöne Reise durch Frankreich beschrieben. Meine Erwartungen waren nicht hoch, eine kleine süße Liebesgeschichte vielleicht, aber am Ende war ich einfach nur verliebt. Ich hätte hierbei nur all zu gerne auch den zweiten Band gelesen, nur leider ist dieser nicht länger erhältlich.

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat?

Auch wenn ich es ungerne sage, es war der Auftaktband der “MeeresWeltenSaga” von Valentina Fast. Ich habe mir viel von diesem Buch versprochen, da es auch einige positive Rezensionen gab, wurde aber enttäuscht. Die Geschichte war zwar nicht vollkommen katastrophal, aber leider sehr sehr schwach. Ich hatte mich auf ein Abenteuer unter dem Meer gefreut, doch die Autorin konnte mich nicht überzeugen. Ihre Protagonistin hat mich auf die Palme gebracht. Zwar will ich der Reihe noch eine Chance geben, aber wenn es keine Besserung gibt, werd ich wohl aufgeben.

Welches war meine persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum?

Da muss ich ganz klar “Anne Pätzold” nennen. Ihr Debüt und der Auftaktband ihrer Love NXT Trilogie, hat mich vollkommen umgehauen. Es war auch diese wunderbare Geschichte, die mich schließlich für K-Pop und dann auch für BTS begeistert hat. Der Roman hat mich dermaßen begeistert, dass ich nach der Lektüre sofort in die Buchhandlung bin um mir die nächsten Bände zu bestellen. Sie war meine Neuentdeckung und ich will definitiv mehr von ihr lesen.

Welches war euer Lieblings-Cover in diesem Jahr und warum?

Ja, ich gebe es zu, ich bin ein Coveropfer. Ich orientiere mich oft an Covern und dieses hier finde ich echt schön. Es ist recht einfach und hat was verträumtes und zauberhaftes an sich. Das wunderschöne Bild hat auch eine gewisse Verbindung zum Inhalt. Leider konnte mich dieser nicht ganz so stark begeistern, wie das märchenhafte Cover.

Welches Buch will ich unbedingt in 2021 lesen und warum?

Nun, ich will die restlichen Bände von Anne Pätzold lesen um die Trilogie abschließen zu können. Ansonsten habe ich keinen wirklichen Plan, welche Titel auf meiner Leseliste landen werden. Ich werde besser auch keine Pläne machen, denn daran scheine ich nur all zu oft zu scheitern.

So, das war’s auch schon mit meinem Rückblick. 2020 hatte lesetechnisch nicht viel zu bieten, daher freue ich mich schon auf die Bücher des neuen Jahres. 2021 wird sicherlich viele interessante Titel parat halten also dürfen wir gespannt sein.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.