Toy Boy: Forbidden Lust – Melody Adams



eBook: 47 Seiten
Verlag: Love & Passion Publishing (3. Juni 2014)
Sprache: Deutsch
ASIN: B00KREFL0I
Preis: EUR 0,99
Come in: Kauf

Inhalt

Verwitwet, lebt Marie nun allein mit ihrem Sohn Ben. Als endlich den Mut fasst, um auf dem Dachboden die Sachen ihres verstorbenen Mannes zu sortieren, steht Bens bester Freund Ricky vor der Tür. Der junge Mann bietet ihr seine Hilfe an und flirtet dabei ganz unverschämt. Doch darf Marie sich auf ein erotisches Abenteuer mit ihm einlassen?

Meine Meinung

Melody Adams’ Kurzgeschichte verspricht ein erotisches Abenteuer und kann dieses Versprechen auch mehr oder weniger einhalten.

Im Zentrum des Geschehens finden sich hier Marie und Ricky. Sie ist mit ihren 36 bereits Mutter eines 19-jährigen Sohnes und seit einiger Zeit nun auch Witwe. Er ist knapp 10 Jahre jünger als sie und mit ihrem Sohn befreundet. Ricky macht kein Geheimnis daraus, dass Marie ihm gefällt, daher wagt er es auch ihr dies nur all zu deutlich zu zeigen.

Es wäre keine erotische Kurzgeschichte, wenn das besagte Paar nicht auch sexuelle Handlungen vollziehen würde. Und davon gibt es wirklich einige, wenn man bedenkt, wie kurz diese Geschichte tatsächlich ist. Schade ist allerdings, dass davor keinerlei Vorspiel stattfindet. Marie überlegt sie vielleicht fünf Sekunden, ob sie ihn abweisen soll, eher die Klamotten fallen.

Ja, es ist Erotik. Mir ist klar, dass es hauptsächlich um Sex geht. Aber ist es zu viel verlangt sich zu wünschen, dass auf der emotionalen Ebene etwas mehr stattfindet? Es scheint mir ziemlich plump, wenn er einfach nur sein steifes Glied präsentiert, sie sich einige Sekunden sträubt und dann über ihn herfällt. Ist Sinnlichkeit in solchen Geschichten ein Tabu?

Fazit

Leider konnte mich diese erotische Kurzgeschichte nicht wirklich überzeugen. Das Konzept, das eine Mutter vom besten Freund ihres Sohnes gevögelt wird, erschien mir nicht ganz passend. Auch die recht plumpe Anmache, hat nicht gerade geholfen die Geschichte besser zu machen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.