• Ab auf die Wunschliste! – Neue Bücher im Mai

    Ein neuer Monat hat begonnen, daher ist es wieder an der Zeit einen Blick auf die Neuerscheinungen zu werfen. Im Mai lohnt sich dieser Blick wirklich, denn es erscheinen viele tolle Bücher. Sich diesmal auf die 10 Titel zu begrenzen, war eine echte Herausforderung. Ich finde aber, ich habe eine schöne Auswahl getroffen. Es wird romantisch, fantastisch und abenteuerlich. Eine durchaus interessante Mischung, aber schaut selbst. Viel Spaß beim Entdecken.

    Fluch der sieben Seelen – Adalyn Grace
    03.05.2021

    Als Prinzessin des Inselkönigreichs Visidia hat Amora Montara ihr ganzes Leben damit verbracht, sich auf ein Ziel vorzubereiten: Sie soll zur obersten Hofmagierin werden. Im restlichen Königreich kann jeder seine bevorzugte Form der Magie frei wählen. Nur Amora hat keine Wahl. Als Tochter des Königs und zukünftige Thronfolgerin muss sie beweisen, dass sie die ebenso gefährliche wie tödliche Seelenmagie beherrscht. Doch als sie bei einer öffentlichen Zeremonie die Kontrolle über ihre Kräfte verliert und dabei einen Mann tötet, muss Amora aus dem Königreich fliehen. Sie schließt sich dem mysteriösen wie gutaussehenden Piraten Bastian an. Der will sie jedoch nur unter einer Bedingung mitnehmen: Sie soll ihm helfen, seine gestohlene Magie wiederzuerlangen. 

  • Dystopia – Patrick Lee



    Serie: Travis Chase 2
    Taschenbuch: 416 Seiten
    Verlag: Rowohlt (1. März 2012)
    Sprache: Deutsch
    ISBN-13: 978-3499254796
    Preis: EUR 9,99, als eBook 9,99
    Come in: Kauf

    Inhalt

    Nach den letzten Ereignissen bei Tangent und der erhaltenen Nachricht, hat Travis Chase beschlossen die Organisation zu verlassen. Unter einer neuen Identität versucht er sich ein Leben aufzubauen, doch dann steht Bethany vor seiner Tür und bittet um Hilfe. Seine ehemalige Partnerin, Paige Campbell, ist entführt worden. Sie und ein Team von Wissenschaftlern hatten gerade eine Entität untersucht und von einer Katastrophe erfahren, die schon bald eintreten würde. Der Blick in die Zukunft hatte nur Trostlosigkeit und Tod geboten, es scheint jedoch, dass jemand genau dies erreichen will. Der Wettlauf gegen die Zeit beginnt, den Travis allerdings nur mit Paige zusammen gewinnen kann.

  • Die Winterbraut – Jo Beverley



    eBook: 138 Seiten
    Verlag: CORA Verlag (06. November 2019)
    Sprache: Deutsch
    ASIN: B07ZQM5VGL
    Preis: EUR 2,49
    Come in: Kauf

    Inhalt

    Verkleidet als Jungfrau Maria, nimmt Joan an einer Aufführung der Weihnachtsgeschichte teil. Auf dem Rücken eines Esels reitet sie auf die Stadt zu, als ein vermummter Mann auftaucht und sie entführt. Dass ihr Entführer ein de Graves ist, ist allen Beteiligten klar, denn schon länger herrscht eine Fehde zwischen ihnen und den de Montelans. Allerdings ahnt auch niemand, dass unter der Verkleidung der Maria nicht Nicolette de Montelan sondern Joan de Hawes steckt. Heimlich hatten die Cousinen ihre Plätze getauscht, was scheinbar die Pläne auf allen Seiten durcheinander bringt.

  • Projekt mehr lesen – Update 1

    15.03. – 05.04.

    Es ist Zeit einen ersten Blick auf die Leseliste zu werfen. Es sind drei Wochen vergangen, doch bisher ist leider nicht all zu viel geschehen. Zwei Titel darf ich aber immerhin streichen. Für mich ist es ein Fortschritt.
    Wenn es so klappt, wie ich es gerne hätte, kommen die Rezensionen zu diesen Titel auch noch diesen Monat online. Ich versuche es zumindest, versprechen werde ich es nicht.

    Bisher gelesen:

    Echo Lake 1 “Zweimal heißt für immer” – Maggie McGinnis
    Dieses Buch bzw. die Reihe wollte ich schon länger lesen. Seit ich die Vorgeschichte “Ein Tanz im Schnee” 2018 gelesen hatte, stand sie auf meiner Wunschliste. Zum Glück gibt es die ganze Trilogie bei uns in der Bücherei, weshalb ich nun die Gelegenheit habe.
    Mir hat die Geschichte gefallen. Bei diesem Band kann ich zumindest sagen, dass sich die Freude auf die Reihe gelohnt hat und ich es kaum erwarten kann auch die anderen Bände zu lesen.

    “Durch die Nacht und alle Zeiten” – Eva Völler
    Dieser Titel kam durch die Arbeit zu mir. Ich muss an dieser Stelle wohl auch sagen, dass es das erste Buch von Eva Völler ist, dass ich bisher gelesen habe. Von ihren anderen Zeitreise-Jugendbüchern habe ich viel Gutes gehört, daher fällt es mir schwer hier zugeben zu müssen, dass mich die Geschichte enttäuscht hat. Ich hoffe irgendwann die anderen Titel zu lesen und würde mir wirklich wünschen, dass diese mich eher überzeugen.