• Auch im März gibt es Bücherwünsche

    So, endlich sind die Abgabetermine erledigt, jetzt darf man sich wieder den schönen Sachen widmen. Also Büchern. Ganz vielen wunderschönen Büchern.
    Natürlich habe ich es mir auch im März nicht nehmen lassen einen Blick auf die Neuerscheinungen zu werfen. Wenn ich mich nicht ganz irre, wäre diesen Monat eigentlich die LBM, daher erscheinen recht viele Titel. Die Auswahl ist wahrlich verführerisch. Ich gebe es gerne zu, ich habe mich auch diesmal verführen lassen und einige bestellt. Glaubt mir, mein Konto leidet, zusammen mit meinen überfüllten Bücherregalen. Ich muss wohl endlich mehr lesen.
    Immerhin scheint es in dieser Hinsicht langsam bergauf zu gehen. Hoffentlich bleibt es auch so.
    Für die nächste Zeit habe ich mir jedenfalls eine größere Leseliste aufgestellt. Ziel ist es bis Juli so viel wie möglich davon zu lesen. Ich weiß allerdings, dass sich da noch andere Titel einschleichen werden, da ich für meinen Job auch das ein oder andere Buch lesen müssen werde.
    Aber genug davon. Widmen wir uns 10 interessanten Büchern, die im März auf den Markt kommen.

    Das Haus der tausend Räume – Diana Wynne Jones
    01.03.2021

    Charmain Baker hätte es wirklich besser wissen müssen: Es kann keine einfache Aufgabe sein, das Haus eines Zauberers zu hüten!
    Seit sie die Tür zur scheinbar winzigen Hütte ihres Onkels geöffnet hat, stolpert Charmain von einer Katastrophe in die nächste. Ein extrem magischer streunender Hund, ein verwirrter Zauberlehrling und ein erboster Clan von kleinen blauen Kreaturen sind ihre geringsten Probleme, als der König eine wahrhaft furchterregende Zauberin zu Hilfe ruft, um einen sagenumwobenen Schatz zu finden: Denn wo die mächtige Sophie auftaucht, sind der Zauberer Howl und der Feuerdämon Calcifer nicht weit, das weiß jeder.
    Was Howl und Sophie allerdings schließlich entdecken, überrascht niemanden mehr als Charmain.

    Dieses schöne Buch wurde vorbestellt und ist bereits bei mir eingezogen.

  • Bücherwünsche trotz Leseflaute

    Wahnsinn ist das nervig. Was genau ich damit meine? Nun, ich meine die lästige Leseflaute, die seit dem letzten Jahr an mir klebt. Es ist super frustrierend. Meine Liebe zu Büchern hat nicht nachgelassen, ich kaufe und sammle sie nach wie vor gerne. Nur kann ich mich derzeit einfach nicht dazu überwinden auch was lesen. Es ist, als hätte ich eine Blockade im Kopf. Ich weiß auch nicht wie ich es in Worte fassen soll.
    Fazit ist jedoch, dass ich deshalb sehr wenig bis kaum Lust aufs Lesen habe. Im ganzen Januar habe ich nur ein Buch geschafft. Wobei ich froh bin wenigstens dieses eine geschafft zu haben.
    Meine Situation hat mich jedoch nicht davon abgehalten mir anzusehen, was es im Februar für schöne Neuerscheinungen geben wird. Manche habe ich auch gleich vorbestellt. Jo, ich bin unverbesserlich. Die Hoffnung ist jedoch, dass mich die neuen Schätzchen motivieren öfter zu ihnen zu greifen. Dies ist also meine Auswahl für den Februar.

    Das Reich der blauen Flamme 1 Der Gebannte – Alexey Pehov
    01.02.2021

    Der Sage nach hat einst ein legendärer Magier seinen Lehrmeister, den Gebannten, in einem großen magischen Krieg besiegt. Seit dem Ende des Krieges ist die Magie aus der Welt verbannt, gemunkelt wird aber, dass sie immer noch im Untergrund schlummert. Theo verdingt sich auf dem Schwarzmarkt als Verkäufer von mystischen Artefakten. Als er eine Statue veräußern will, gerät er in einen Hinterhalt – die Statue erwacht zum Leben und eine magische blaue Flamme entzündet sich. Bei der Flucht vor seinen Feinden trifft Theo auf Laviany, Angehörige des Nachtclans. Sie hat sich mit ihrer Assassinengilde überworfen und wird ebenfalls verfolgt. Scheinbar hat ihr Jäger es auf Theos Statue abgesehen …

  • Ab auf die Wunschliste! – Neuerscheinungen im Januar

    Neues Jahr. Neues Glück. Neue Bücher.
    2021 beginnt schon mal vielversprechend, jedenfalls in wenn es um Neuerscheinungen geht. Ich jedenfalls bin absolut begeistert von all den schönen Büchern. Starke Fantasy, verführerische Romane und den ein oder anderen spannenden Thriller habe ich auch bereits gesichtet.
    Meine Wunschtitel für den Januar sind jedoch eher auf das Fantastische, Mystische und Romantische ausgerichtet. Ich hoffe sehr, dass diese Geschichten meine Leselust wieder wecken und das neue Jahr lesereich machen.

    A Song For You – C. M. Seabrook
    01.01.2021

    Ember ist mehr als froh, dass ihr Bed and Breakfast für den Sommer ausgebucht ist. Was sie jedoch nicht erwartet hätte, ist die Band, die plötzlich in ihrem Wohnzimmer steht. Und ebenso wenig hat sie mit der unwiderstehlichen Anziehungskraft gerechnet, die Ash, der attraktive Leadsänger auf sie ausübt. Sie weiß nicht, dass ihre Gäste Superstars sind und dass sie von ihrer Managerin verdonnert wurden, an ihrem neuen Album zu arbeiten und den Skandal abflauen zu lassen, den ein Internet-Video von Ash ausgelöst hat. Doch eins weiß sie: Um ihre kleine Tochter zu beschützen, darf sie sich niemals wieder auf den falschen Mann einlassen. Aber obwohl sie spürt, dass Ash ein Mann ist, der mit seinen inneren Dämonen kämpft, wird ihr bald klar, dass in ihm noch viel mehr steckt als der Rockstar, dem der Ruhm zum Verhängnis wurde …

    Dieser Titel erscheint leider nur als eBook, allerdings für einen angemessenen Preis, wie ich finde.

  • Irgendwie ist es schon Dezember

    Jup, es ist schon Mitte Dezember. Ich kann es selbst kaum fassen. Die Zeit ist einfach so verflogen. Eigentlich gehört die Wunschliste für mich ja immer an den Anfang des Monats, nur ist mir dieser irgendwie davon gelaufen. Daher gibt es erst jetzt einen Blick auf die Schätzchen, die mir ins Auge gesprungen sind. Da im Dezember ja eher weniger Titel auf den Markt kommen, war es echt schwer meine üblichen 10 Titel zusammenzufinden, aber es ist mir gelungen.

    Northern Love 2 Tief wie das Meer – Julie Birkland
    01.12.2020


    Wasserfälle, schroffe Felsen und endloses Meer – Svea ist nach Lillehamn gekommen, um Abstand zu ihren ehrgeizigen Eltern zu gewinnen. Einen Mann fürs Vergnügen hat sie auch schnell gefunden: ihren verdammt sexy Chef Espen Solberg. Ob auf dem Tennisplatz oder im Bett, Spaß haben sie auf jeden Fall. Nur vorsichtig gesteht Svea sich ein, wie viel sie längst für ihn empfindet. Doch Espen besteht darauf, dass er nicht der Typ für feste Bindungen ist. Sie ahnt nicht, welch furchtbares Geheimnis sich hinter seinem Nein verbirgt …