Dir versprochen – Paula Bergström

 

*unbezahlte Werbung*
Reihe: Midwater 1
eBook: 67 Seiten
Verlag: Edel Elements (7. September 2017)
Sprache: Deutsch
ASIN: B074ZBCYH5
Preis: EUR 2,99
Come in: Rezensionsexemplar

Inhalt
Schon lange war Lady Fawn Midwater in Francis Bankbain, den Duke of Addington, verliebt. Sie glaubte an eine wunderbare Zukunft mit ihm, doch dann heiratete er eine andere. Jahre später sehen sie sich auf einer Hochzeit wieder. Francis ist inzwischen Witwer und diesmal will er Fawn nicht wieder gehen lassen. Zufällig hat er sehr brisante Informationen über Fawns Vater und macht diesem ein Angebot, das dieser nicht ablehnen kann. Natürlich ist sie davon nicht begeistert, doch dies scheint die Männer nicht sonderlich zu interessieren.

Meine Meinung
Lady Fawn Midwater war schon als Kind Francis Bankbain versprochen. Aufgewachsen mit dem Wissen, dass er ihr Ehemann sein würde, hat sie sich natürlich in ihn verliebt. Ihnen schien eine wunderbare Zukunft sicher, doch dann heiratete er eine andere. Unglaublich verletzt und beschämt zieht sie sich zurück. Erst Jahre später sieht sie Francis auf der Hochzeit ihrer Cousine wieder. Dieser scheint entschlossen dort weiter zu machen, wo sie damals stehen geblieben waren und stiehlt ihr sogar einen Kuss. Doch Fawn ist dazu nicht bereit, auch wenn ihr scheinbar keine andere Wahl bleibt.

Francis Bankbain, der Duke of Addington, war drauf und dran Lady Midwater zu heiraten, doch dann beging er den Fehler eine andere Frau zu schwängern. Damit sein Kind nicht als Bastard zur Welt kommt, heiratete er diese und brach die Verbindung zu Fawn Midwater. Zu seinem Unglück versterben seine Frau und auch das Kind bei der Geburt. Jahre später begegnet er Fawn wieder, die davon aber nicht begeistert zu sein scheint. Er hingegen fühlt sich wieder zu ihr hingezogen und will diesmal mit ihr vor den Altar treten. Da er etwas gegen ihren Vater in der Hand hat, ist er sogar bereit dies zu nutzen um sie sein werden zu lassen.

Petra Bergström hat eine schöne Geschichte auf wenigen Seiten aufgebaut. Es ist zwar etwas schade, dass sie Handlung schon einsetzt, als die Protagonisten sich nach längerer Zeit wiedersehen. Alles Rückwirkende wird nur in Gedanken oder Gesprächen zusammen gefasst. Dabei wäre es schön gewesen, wenn man Fawn und Francis vor all dem hätte kennen lernen können.

Trotz allem gelingt es der Autorin die kurze Story mit reichlich Emotionen aufzuladen. Die wunderbare Atmosphäre, der Flair der vergangenen Zeiten und das aufgebaute Drama sind so gut in Worten umgesetzt, dass man mit Fawn einfach mitfühlen muss. Doch auch Romantik, prickelnde Spannung und die ein oder andere Erotikszene lässt sich auf den wenigen Seiten finden. Es ist eine Kurzgeschichte, die gleichzeitig viel Inhalt bietet.

Fazit
Eine zweite Chance für die Liebe, auch wenn dieser nicht so beginnt wie erhofft. Herzschmerz und viel Gefühl, die den Leser emotional angreifen und ein gewisses Drama, das doch zum Happy End führt. Eine schöne Mischung, die perfekt zu einem Lesenachmittag passt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.